Ausstellungsvorschau
2 x KIPPENBERGER
7. Februar bis 2. Mai 2021

Herzlich willkommen in der Villa Hügel. Bitte beachten Sie unsere Corona-Kurzinformationen weiter unten auf dieser Seite.

Hinweis: Aufgrund von erhöhtem Besucheraufkommen an den Wochenenden kommt es zu Wartezeiten vor und in den Gebäuden. Das korrekte Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung und die Einhaltung der Abstandsregeln in den Häusern und in Warteschlangen sind verpflichtend. mehr erfahren

Corona: Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung freut sich, die Villa Hügel und den dazugehörigen Park wieder für Besucherinnen und Besucher zu öffnen. Die Eigentümerin der Villa Hügel ist sich des verantwortungsvollen Verhaltens ihrer Besucherinnen und Besucher bewusst, verweist jedoch auf die als Ergänzung zur Park- und Hausordnung geltenden Regeln:

  • Kommen Sie bitte nur in die Villa Hügel, wenn Sie sich gesund fühlen. Akut erkrankte Personen bitten wir für ihre eigene Sicherheit und zum Wohle aller, von einem Besuch abzusehen.
  • Barzahlung, wenn möglich in Scheinen
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab 6 Jahren verpflichtend
  • Nutzung der Hand-Desinfektionsspender im Eingangsbereich
  • Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften sowie Beachtung der Nies-und Hust-Etikette
  • Begrenzung der Besucherzahl im Park und in den Häusern. Am Wochenende kommt es vor und im Gebäude zu Wartezeiten, zeitweise Schließungen des Parks und der Häuser sind möglich.
  • Nutzung der vorgegebenen Besucherwege
  • Nutzung der Personenaufzüge nur durch bewegungseingeschränkte Besucher

Weitere Informationen erhalten Sie hier .

Die Villa Hügel

Die Villa Hügel in Essen war von 1873 bis 1945 das Wohnhaus der Unternehmerfamilie Krupp. Mit ihren 269 Räumen inmitten eines 28 Hektar großen Parks über dem Baldeneysee gelegen, ist sie weit mehr als der Wohnsitz einer bekannten Unternehmerfamilie – sie ist ein Symbol des Zeitalters der Industrialisierung Deutschlands.

Ein Symbol, das Sie sehen, begehen und erleben können, denn die Villa Hügel und der Park mit seinen zahlreichen Wegen und Skulpturen sind der Öffentlichkeit zugänglich. Eine Dauerausstellung im sogenannten „Kleinen Haus“ informiert Sie über die Geschichte der Familie und des Unternehmens Krupp. Dort ist auch das Historische Archiv Krupp ansässig, mit seinen reichhaltigen Beständen Anlaufpunkt für Forscher aus dem In- und Ausland.

Heute ist die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Eigentümerin der Villa Hügel.

BESUCH

mehr erfahren

VILLA HÜGEL

mehr erfahren

PARK

mehr erfahren

HISTORIE

mehr erfahren

AUSSTELLUNGEN

mehr erfahren

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Die gemeinnützige Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ist das Vermächtnis von Dr.-Ing. E. h. Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, dem letzten persönlichen Inhaber der Firma Fried. Krupp. Testamentarisch legte er fest, „die Firma über eine Stiftung, die Ausdruck der dem Gemeinwohl verpflichteten Tradition des Hauses Krupp sein soll, in eine Kapitalgesellschaft umzuwandeln“. Mit seinem Tod am 30. Juli 1967 ging sein gesamtes Vermögen auf die von ihm errichtete Stiftung über, die ihre Tätigkeit am 1. Januar 1968 aufnahm. Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung verwendet die Erträge, die ihr aus ihrer Unternehmensbeteiligung zufließen, ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke.

zur Homepage der Stiftung