150 Jahre Hügel
 GEÄNDERTE ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag, 7. Februar bis Freitag, 10. Februar - Villa Hügel, Historische Ausstellung Krupp und Hügelpark ganztägig geschlossen
Samstag, 11. Februar - Villa Hügel, Historische Ausstellung Krupp und Hügelpark von 18.30 - 22 Uhr geöffnet

Signierter WM-Fußball von 1974 in der Historischen Ausstellung Krupp

Fußballweltmeisterschaft 1974 in Deutschland, die halbe Welt ist zu Gast: 25 emotionsgeladene Tage sind es vor 48 Jahren – Tage voller Höhen und Tiefen. Am Ende jubelt die Bundesrepublik Deutschland und wird zum zweiten Mal Weltmeister. Die brasilianische Fußballnationalmannschaft, 1970 noch Weltmeister, steckt einige Niederlagen ein und belegt den 4. Platz in dieser Meisterschaft.

Mit den Stadien vom FC Schalke 04, Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf sind auch drei Ruhrgebietsstädte bei der WM vertreten. Die brasilianische Nationalmannschaft absolviert zwei Spiele in Gelsenkirchen und Dortmund. Streng bewacht durch die Essener Polizei ist die Mannschaft rund um Zagallo, Rivelino, Peres, Cafu, Edu und Pélé, der die Mannschaft begleitet und die WM zusammen mit Uwe Seeler eröffnet, im Essener Touring-Hotel untergebracht. Das Hotel unweit der Villa Hügel gehört zur Fried. Krupp AG, wird 1971 an die Hubert Imhoff KG verpachtet und 1986 schlussendlich abgerissen.

Die Zeit der Weltmeisterschaft ist einmalig und beeindruckend. Unzählige Erinnerungsstücke werden geschaffen. Zwei von ihnen sind nun Teil des Historischen Archivs Krupp:

2020 überlässt die damalige Hotelmanagerin des Touring-Hotels dem Archiv ihr privates Erinnerungsalbum an die Zeit mit den brasilianischen Fußballspielern. Fotografien und Zeitungsausschnitte, Autogramme der Spieler zeigen, wie die Mannschaft in Essen empfangen worden ist und welche Aufregung sie bei den Essener Bürger*innen ausgelöst haben.

Zwei Jahre später taucht beim Aufräumen der Kellerräume in einer Polizeistation in Essen-Rellinghausen ein völlig verstaubter, kleiner Fußball auf. Der Ball wird vorsichtig gereinigt und bringt zahlreiche Unterschriften zutage, die dem brasilianischen Kader zuzuordnen sind. Ein Sensationsfund, der ab Dienstag, 5. April 2022 in der Historischen Ausstellung Krupp zu bewundern ist.

Weitere Informationen zur Geschichte dieses besonderen Fußballs und des Erinnerungsalbums können Sie hier entdecken.