Villa Hügel und Park öffnen ab 16. Juni wieder für Besucherverkehr

Eine Pressemitteilung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Nach nunmehr dreimonatiger Schließung können Besucherinnen und Besucher den Hügelpark und die Villa Hügel ab dem 16. Juni wieder besichtigen. Geöffnet wird zunächst das Große Haus, während die Historische Ausstellung Krupp im Kleinen Haus aufgrund der Raumsituation vorerst geschlossen bleibt.

Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher ebenso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung umfassende Hygiene- und Abstandsmaßnahmen getroffen: Eine Maskenpflicht im Gebäude, die Begrenzung der Besucherzahl sowie im Große Haus als auch im Park, ein festgelegter Parcours zur Vermeidung von Menschenansammlungen und geänderte Öffnungszeiten sind ein Beitrag, um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Ebenso sind Gruppenbesuche und Führungen vorerst nicht möglich.

Drei Monate lang waren Villa Hügel und der Park aufgrund der schwer einschätzbaren Entwicklungen rund um das Corona-Virus geschlossen. Die Krupp-Stiftung hat die Schließzeit für intensive Sanierungs- und Restaurierungsmaßnahmen genutzt: Besucherinnen und Besucher können nun beispielsweise die sechsteilige Tapisserie-Serie aus dem 17. Jahrhundert im ersten Obergeschoss der Villa bewundern, die nach einer umfassenden Reinigung und Konservierung wieder in leuchtenden Farben erstrahlt.

Damit Jahreskartenbesitzer für die dreimonatige Schließung entschädigt werden, behalten alle vor dem 16. Juni 2020 gekauften Jahreskarten ihre Gültigkeit bis Ende Juni 2021.

Geänderte Öffnungszeiten: Villa Hügel (Großes Haus) Di bis So 10 – 18 Uhr / Hügelpark Di bis So 9.30 – 19 Uhr, montags geschlossen