DIE ALFRIED KRUPP VON BOHLEN UND HALBACH-STIFTUNG

Die Villa Hügel ist heute mit ihren Parkanlagen Eigentum und Sitz der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Die gemeinnützige Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ist das Vermächtnis von Dr.-Ing. E.h. Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, dem letzten persönlichen Inhaber der Firma Fried. Krupp. Testamentarisch legte er fest, dass sein gesamtes Vermögen nach seinem Tod in den Besitz einer gemeinnützigen Stiftung übergehen sollte. Der Erbverzicht seines einzigen Sohnes Arndt von Bohlen und Halbach ermöglichte die Gründung der Stiftung.

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung nahm im Januar 1968, ein knappes halbes Jahr nach Krupps Tod, ihre Arbeit auf. Sie fördert im In- und Ausland Projekte in den Satzungsbereichen Wissenschaft in Forschung und Lehre, Erziehungs- und Bildungswesen, Gesundheitswesen, Sport sowie Literatur, Musik und bildende Kunst. Die Stiftung wurde bis 2013 von Prof. Dr. h.c. mult. Berthold Beitz geführt.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.krupp-stiftung.de